Über uns

Unsere Mission: Als universitäres und an der Juristischen Fakultät der Universität Basel angegliedertes Zentrum erforscht das Zentrum für Life Sciences-Recht (ZLSR) alle Aspekte des Life Sciences-Rechts und bündelt Kompetenzen in diesem Bereich, insbesondere in der Lehre.

Das Life Sciences-Recht als Rechtsgebiet und Forschungsgegenstand

Als Rechtsgebiet befasst sich das Life Sciences-Recht mit allen normativen Aspekten des Einsatzes lebender Organismen in der Technik. Davon umfasst ist insbesondere die Anwendung neuer Technologien an Menschen, Tieren und Pflanzen.

Die technischen Konzepte und Innovationen entstammen einer Vielzahl von Wissenschaften wie Biochemie, Pharmazie, Molekularbiologie, Medizin und Bioinformatik. Die normativen Fragen befinden sich dabei in einem Spannungsverhältnis zwischen Innovationsförderung, Ethik, Sicherheitsbedürfnissen und grundlegenden verfassungsrechtlichen Prinzipien.

Es ist unbestritten, dass technologische Trends wie die Digitalisierung, die Miniaturisierung oder die Genomchirurgie durch ihre transformative Kraft auch das Recht beeinflussen. Allerdings kann bzw. soll umgekehrt auch das ethische und rechtliche Normengefüge auf die Technologie einwirken.


Rechtliche und technologische Transformationsprozesse beeinflussen sich wechselseitig. Diese Wechselwirkung liegt im Forschungsfokus des ZLSR.

Prof. Dr. Bijan Fateh-Moghadam

Das ZLSR als Forum für den Austausch von Wissen

Das ZLSR fungiert als der Wissenschaftlichkeit verpflichtetes und unabhängiges Forum für den Austausch von naturwissenschaftlicher und rechtswissenschaftlicher Forschung Praxis und gesellschaftlichen Anliegen.


Das ZLSR bündelt die zahlreichen Aktivitäten im Life Sciences-Recht an der Universität Basel und macht sie für Studierende und Öffentlichkeit sichtbar und erlebbar.

Prof. Dr. Alfred Früh

Im interdisziplinären Austausch gewonnene Erkenntnisse fliessen in Forschung und Lehre ein und werden an internen und öffentlichen Veranstaltungen auch einem breiteren Publikum vermittelt.

Der Masterstudiengang Rechtswissenschaften mit Vertiefungsrichtung Life Sciences-Recht vermittelt den Studierenden umfassende und spezialisierte Kenntnisse im Life Sciences-Recht und schafft beste Voraussetzungen für einen Berufseinstieg in einem dynamischen Umfeld.


Geschichte, Leitung und Team

Das ZLSR wurde im Jahr 2015 gegründet und von Prof. Dr. Herbert Zech, Prof. Dr. Bijan Fateh-Moghadam und Prof. Dr. Claudia Seitz geleitet. Seit 2021steht das ZLSR unter der Co-Leitung von Prof. Dr. Bijan Fateh-Moghadam (Professor für Grundlagen des Rechts) und Prof. Dr. Alfred Früh (Professor für Privatrecht). Für die wissenschaftliche Geschäftsführung ist Dr. Franziska Bächler, für die administrative Koordination Sigrid Hoffmann verantwortlich.

Porträt von Prof. Dr. Bijan Fateh-Moghadam.

Co-Leitung

Prof. Dr. Bijan Fateh-Moghadam

Porträt von Prof. Dr. Alfred Früh.

Co-Leitung

Prof. Dr. Alfred Früh

Porträt von Dr. Franziska Bächler.

Wissenschaftliche Geschäftsführung

Dr. Franziska Bächler

Porträt von Sigrid Hoffmann.

Administrative Koordination

Sigrid Hoffmann


Assoziierte Forschende

Das Zentrum für Life Sciences-Recht bündelt die Aktivitäten in Forschung und Lehre im Bereich des Life Sciences-Rechts an der Universität Basel. Zu den assoziierten Forschenden des Zentrums gehören (in alphabetischer Reihenfolge).


Netzwerk