Universität Basel
Juristische Fakultät

Rechtliche und ethische Herausforderungen des Tissue Engineering

Freitag, 13. Juni 2014, 12.50-17.00 Uhr
Juristische Fakultät, Universität Basel, Peter Merian-Weg 8, Basel, Pro Iure Auditorium

Die Tagung „Rechtliche und ethische Herausforderungen des Tissue Engineering“ befasst sich mit aktuellen Problemen und Rechtsfragen im Bereich der medizinischen Biotechnologie und der Humanforschung aus Sicht des öffentlichen Gesundheitsrechts der Schweiz mit Bezügen zur EU. Im Bereich der Forschung mit menschlichem Gewebe stellen sich zahlreiche Fragen, die von den Problemen der Einwilligung bis hin zu den Entscheiden der Ethikkommissionen reichen und oftmals auch internationale Bezüge
aufweisen.

Die Themen der Tagung umfassen aktuelle Fragen der biomedizinischen Forschung, Fragen zum Tissue Engineering aus Sicht des neuen Humanforschungsgesetzes und des Heilmittelrechts der Schweiz sowie aktuelle Rechtsentwicklungen im Bereich der biomedizinischen Forschung aus Sicht des schweizerischen Rechts und des EU-Rechts. Neben Vorträgen von Wissenschaftlern, Medizinern und Anwälten werden auch Vertreter der schweizerischen Behörden sowie der pharmazeutischen Industrie in der
Schweiz Rechtsentwicklungen und Rechtsfragen beleuchten.

Die Veranstaltung richtet sich primär an alle im Bereich des öffentlichen Gesundheitsrechts tätigen und daran interessierten Behördenvertreter, Rechtsanwälte, Rechtskonsulenten und Unternehmensangehörige, Patentanwälte und Vertreter von Gerichten und Verbänden sowie an Mediziner und sämtliche Praktikerinnen und Praktiker, die in diesem Bereich tätig sind. Studierende und Volontäre sind ebenfalls willkommen.

Programm der Tagung vom 13. Juni 2014

12.50-13.00

Einführung

Prof. Dr. Herbert Zech, Universität Basel

13.00-13.30 

Tissue Engineering aus medizinischer Sicht am Beispiel der
Therapie von Knorpelschäden des Kniegelenks

Dr. Marcus Mumme, Universitätsspital Basel

13.30-14.00

Aktuelle Aspekte des Tissue Engineering aus Sicht des
Heilmittel-, Humanforschungs- und Transplantationsrechts mit Bezügen zum EU-Recht

Dr. Claudia Seitz, Universität Basel

14.00-14.30

Tissue Engineering nach dem neuen Humanforschungsgesetz
aus Sicht des Bundesgesundheitsamts

Dr. phil. Martin Götz, Bundesamt für Gesundheit Bern

Pause
15.00-15.30

Biomarkers in der Arzneimittelentwicklung

Dr. Michael Rotte, Novartis Pharma Basel

15.30-16.00

Umsetzung des neuen Humanforschungsgesetzes in der
Grundlagenforschung der Pharmaindustrie

Adrian Zumbach, Novartis Institutes for Biomedical Research
(NIBR) Basel

16.00-16.30

Die Rolle der Ethikkommissionen im Rahmen des neuen
Humanforschungsgesetzes

Dr. Jürg Müller, Universitätsspital Basel

16.30-16.55

Podiumsdiskussion

Moderation: Prof. Dr. Herbert Zech und Dr. Claudia Seitz

16.55-17.00

Schlussworte

Prof. Dr. Herbert Zech, Universität Basel

Referierende

Dr. phil. Martin Götz

Stv. Leiter der Sektion Forschung am Menschen und Ethik, Bundesamt für Gesundheit BAG, Bern

Dr. med. Marcus Mumme

Universitätsspital Basel, Klinik für Traumatologie/Tissue Engineering Research Group, Basel

Dr. iur. Jürg Müller

Advokat; Leiter Rechtsdienst Universitätsspital Basel; Mitglied der Ethikkommission Nordwest- und Zentralschweiz (EKNZ), Basel

Dr. Michael Rotte, MD

Global Head BioMarker Development (BMD) Novartis Pharma AG, Basel

Dr. iur. Claudia Seitz, M.A. (Tagungsleitung)

Rechtsanwältin/Partnerin Seitz & Riemer, Lörrach; Lehrbeauftragte für Öffentliches Recht und Gesundheitsrecht an der Universität Basel

Prof. Dr. iur., Dipl.-Biol. Herbert Zech (Tagungsleitung)

Professur für Life Sciences-Recht und Immaterialgüterrecht an der Universität Basel

Dipl.-Biol., lic. iur. Adrian Zumbach, LL.M.

Rechtsanwalt; Senior Legal Counsel, Novartis Institutes for Biomedical Research
(NIBR), Basel

Anmeldung, Teilnahmebedingungen und Hinweise

Der Tagungsbeitrag beträgt CHF 290.—. Für Studierende sowie Volontäre und
Volontärinnen bei Behörden, Gerichten und in Anwaltsbüros wird ein Beitrag von CHF 120.— erhoben. In diesem Betrag sind Tagungsunterlagen und Pausenverpflegung inbegriffen. Einzahlung bitte mit der Anmeldung auf folgendes Konto: Basler Kantonalbank, 4002 Basel, zugunsten von: CH29 0077 0016 0550 4709 1, BIC BKBBCHBBXXX, Universität Basel, Ressort Finanzen, Postfach 732, 4003 Basel; Zahlungszweck DRW2129, Tissue Engineering 13.06.14. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Bei Abmeldungen, die später als 16. Mai 2014 erfolgen, werden CHF 200.— in Rechnung gestellt, bei Abmeldungen nach dem 30. Mai 2014 wird der volle Betrag in Rechnung gestellt. Ersatzteilnehmende sind willkommen. Dies muss der Koordinationsstelle „Recht aktuell“ mitgeteilt werden. Über die Teilnahme an der Tagung wird eine Bescheinigung ausgestellt.

Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen unter der Tel. Nr. 061 267 25 19 gerne zur Verfügung.

Letzte Änderung: 17.04.2014

Kontakt

Universität Basel
Juristische Fakultät
Koordinationsstelle Recht aktuell
Peter Merian-Weg 8
Postfach
CH-4002 Basel

Tel: +41 61 207 25 19
Fax: +41 61 207 25 08

recht-aktuell-ius at unibas.ch