Universität Basel
Juristische Fakultät

Zusammenarbeit von Stiftungen

Freitag, 1. Februar 2013, 09.00-16.15 Uhr
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Universität Basel, Peter Merian-Weg 6, Basel, Auditorium

Gemeinsam sind wir stark! – Dieser Grundgedanke führt immer mehr Stiftungen in eine Kooperation mit anderen Stiftungen oder Unternehmen. Im Bereich der Mittelbewirtschaftung strebt man nach Synergien durch gemeinsame Anlage. Auf der Mittelverwendungsseite ermöglicht es die projektbezogene Zusammenarbeit von Stiftungen, dem eigenen Zweck trotz geringer Kapitalerträge besser oder auch überhaupt erst gerecht zu werden. In neuen Tätigkeitsbereichen besteht die Gelegenheit, von den Erfahrungen anderer zu profitieren. Die Kooperation kann schliesslich dabei helfen, inaktive Stiftungen wiederzubeleben.

Damit die Partner die Chancen einer Zusammenarbeit erfolgreich nutzen können, haben sie deren rechtliche Ausgestaltung sorgfältig zu planen und die Durchführung gut zu überwachen. Sie sollten hierzu die rechtlichen Probleme kennen, die sich ihnen etwa aus aufsichtsrechtlicher Sicht, im Vertrags- und Gesellschaftsrecht oder im internationalen Verhältnis stellen.

Einschlägig ausgewiesene Referentinnen und Referenten aus Praxis und Wissenschaft werden sich der genannten Fragen vor dem Hintergrund des aktuellen Regelungsrahmens annehmen und für Diskussionen zur Verfügung stehen. Die Juristische Fakultät und das Centre for Philanthropy Studies der Universität Basel laden Sie herzlich zu einem interessanten stiftungsrechtlichen Erfahrungsaustausch ein.

Programm der Tagung vom 1. Februar 2013

09.00-09.10  Begrüssung und Einleitung

Prof. Dr. Peter Jung
09.10-09.50 Mögliche Formen der Stiftungskooperation
Prof. Dr. Lukas Handschin
09.50-10.30Zulässigkeit von Stiftungskooperationen – die Sicht
der Aufsicht

Dr. Christina Ruggli-Wüest
Pause
11.00-11.40Gestaltung von Kooperationsverträgen in der Praxis –
Chancen nutzen und Risiken vermeiden
Christoph Langscheid/Rolf Novy-Huy
11.40-12.10Aufgaben des Stiftungsrats bei der Zusammenarbeit von
Stiftungen

Dr. Roman Baumann Lorant
Mittagslunch
14.00-14.40Kooperation unter einem Dach – zur Funktionsweise der
Dachstiftung

Dr. Dr. Thomas Sprecher
14.40-15.20Internationale Aspekte von Stiftungskooperationen

Matthias Uhl
15.20-16.15

Podiums- und Schlussdiskussion

Moderation:

Prof. Dr. Georg von Schnurbein

Diskutanten:

Dr. Philipp Egger

Prof. Dr. Marc Gottschald
Dr. Harold Grüninger

Referierende

Dr. iur. Roman Baumann Lorant

Advokat; Dufour Advokatur Notariat, Basel; proFonds, Dachverband gemeinnütziger Stiftungen der Schweiz

Dr. phil. Philipp Egger

Direktor der Gebert Rüf Stiftung, Vorstand SwissFoundations, Co-Autor Swiss Foundation Code, Zürich/Basel

Prof. Dr. Marc Gottschald

Hauptgeschäftsführer der Kühne-Stiftung, Schindellegi, Schweiz

Dr. iur. Harold Grüninger, LL.M.

Rechtsanwalt und Fachanwalt SAV Erbrecht; Partner, Homburger AG, Zürich

Prof. Dr. iur. Lukas Handschin

Rechtsanwalt; Professor für Privatrecht an der Universität Basel; Baur Hürlimann AG, Baden und Zürich

Prof. Dr. iur. Peter Jung, Maître en droit

Professor für Privatrecht an der Universität Basel

Christoph Langscheid

Geschäftsführer und Stiftungsrat der Stiftung Edith Maryon, Basel

Rolf Novy-Huy

Geschäftsführer der Stiftung trias, Hattingen (Ruhr) Deutschland

Dr. iur. Christina Ruggli-Wüest

Advokatin, Geschäftsleiterin BVG und Stiftungsaufsicht beider Basel (BSABB), Basel

Prof. Dr. rer. pol. Georg von Schnurbein

Professor für Stiftungsmanagement und Leiter des Centre for Philanthropy Studies (CEPS) an der Universität Basel

Dr. iur. Dr. phil. Thomas Sprecher, LL.M.

Rechtsanwalt; Niederer Kraft & Frey AG, Zürich

Matthias Uhl

Assessor; Wissenschaftlicher Assistent an der Universität Zürich

Anmeldung, Teilnahmebedingungen und Hinweise

  • per Fax: 061 267 05 16

Der Tagungsbeitrag beläuft sich auf CHF 580.—. Für Studierende sowie Volontäre und Volontärinnen bei Basler Behörden, Gerichten und in Anwaltsbüros wird ein Beitrag von CHF 120.— erhoben. In diesem Betrag sind Tagungsunterlagen, Pausenverpflegung und Mittagessen inbegriffen. Einzahlung bitte mit der Anmeldung auf folgendes Konto:

Basler Kantonalbank, 4002 Basel, zugunsten von: CH29 0077 0016 0550 4709 1, BIC BKBBCHBBXXX, Universität Basel, Ressort Finanzen, Postfach 732, 4003 Basel; Zahlungszweck DRW2102, Stiftungsrecht 01.02.2013. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.

Bei Abmeldungen, die später als 11. Januar 2013 erfolgen, werden CHF 200.— in Rechnung gestellt, bei Abmeldungen nach dem 18. Januar 2013 wird der volle Betrag in Rechnung gestellt. Ersatzteilnehmende sind willkommen. Dies muss der Tagungsleitung mitgeteilt werden. Über die Teilnahme an der Tagung wird eine Beschei-nigung ausgestellt. 
Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen unter der Tel.Nr. 061-267 25 19 gerne zur Verfügung.

Letzte Änderung: 18.12.2012

Kontakt

Universität Basel
Juristische Fakultät
Koordinationsstelle Recht aktuell
Peter Merian-Weg 8
Postfach
CH-4002 Basel

Tel: +41 61 207 25 19
Fax: +41 61 207 25 08

recht-aktuell-ius at unibas.ch