Universität Basel
Juristische Fakultät

Drei Jahre schweizerische ZPO - wichtige Entwicklungen und Tendenzen in der Praxis

Freitag, 8. November 2013, 09.15 -17.00 Uhr
Hotel Hilton Basel, Auditorium Baloise, Aeschengraben 31, 4051 Basel

Nachdem nun die ZPO seit fast drei Jahren in Kraft steht, sind – neben unzähligen Publikationen – eine Vielzahl von kantonalen und bundesgerichtlichen Entscheiden ergangen. Dadurch sind nun in einigen Bereichen bereits bedeutsame Tendenzen erkennbar, die für die Anwendung des neuen Rechts in der forensischen Praxis wichtig sind. Daneben sind nach wie vor unzählige Fragen offen oder umstritten. Die Tagung will für die Praktikerinnen und Praktiker zu den einzelnen Themenblöcken eine wertvolle Orientierung über diese Entwicklung bieten, indem wichtige Fragen und Kontroversen dargestellt und die Lösungen von Judikatur und Literatur durch ausgewiesene Expertinnen und Experten präsentiert werden. Im Anschluss an die Referate besteht zudem im Rahmen von Frage- und Diskussionsblöcken die Möglichkeit, persönliche Erfahrungen einzubringen, weitere Problempunkte zu äussern oder Aussagen aus den Referaten zu vertiefen.

Programm der Tagung vom 8. November 2013

09.15   

Begrüssung

Prof. Dr. iur. Thomas Sutter-Somm

anschl. 

Das Schlichtungsverfahren: Umstrittene Punkte in  Lehre und Praxis

Prof. Dr. iur. Thomas Sutter-Somm

09.50Das ordentliche Verfahren: Besondere Problempunkte

Prof. Dr. iur. Dr. h.c. Christoph Leuenberger
10.20Diskussion/Fragen zu den Referaten 1 und 2

Pause
11.00

Das vereinfachte Verfahren

Prof. Dr. iur. Ulrich Haas

11.30Summarisches Verfahren, insb. Rechtsschutz in klaren Fällen und vorsorgliche Massnahmen

Prof. Dr. iur. Franz Hasenböhler
12.00

Familienverfahrensrecht

Prof. Dr. iur. Roland Fankhauser

12.30Diskussion/Fragen zu den Referaten 3 bis 5
Mittagessen / Stehlunch
14.00

Rechtsmittel: Die Berufung

PD Dr. iur. Peter Reetz

14.30Rechtsmittel: Die Beschwerde

Dr. iur. Beatrice Uffer-Tobler
15.00Diskussion/Fragen zu den Referaten 6 und 7
Pause
15.40 Vollstreckung ZPO/SchKG

Rechtsanwalt Dominik Gasser
16.10Die ZPO aus bundesgerichtlicher Sicht

Dr. iur. Kathrin Klett, Bundesrichterin
16.40Diskussion/Fragen zu den Referaten 8 und 9
anschl.Apéro offeriert von Wenger Plattner 

Referierende

Prof. Dr. iur. Roland Fankhauser, LL.M.

Extraordinarius  an  der  Juristischen  Fakultät  der  Universität  Basel,  Advokat  und  Partner Liatowitsch & Partner, Basel

Rechtsanwalt Dominik Gasser

Partner Bratschi Wiederkehr & Buob Rechtsanwälte, Bern, Zürich, Basel, St. Gallen, Zug; Lehrbeauftragter an der Universität Luzern; ehemaliges Mitglied der Expertenkommission Schweizerische ZPO

Prof. Dr. iur. Ulrich Haas

Ordinarius für Zivilverfahrens- und Privatrecht an der Universität Zürich

Prof. Dr. iur. Franz Hasenböhler

Rechtskonsulent KPMG; em. Ordinarius für Privatrecht und Zivilprozessrecht an der Universität Basel; ehemaliges Mitglied der Expertenkommission Schweizerische ZPO

Dr. iur. Kathrin Klett

Bundesrichterin, Präsidentin der I. zivilrechtlichen Abteilung

Prof. Dr. iur. Dr. h.c. Christoph Leuenberger

Rechtsanwalt; ehemaliger Kantonsrichter und Handelsgerichtspräsident St. Gallen; Titularprofessor für Zivilprozessrecht an der Universität St. Gallen; ehemaliges Mitglied der Expertenkommission Schweizerische ZPO; Konsulent bei Schoch, Auer & Partner, Rechtsanwälte, St. Gallen

PD Dr. iur. Peter Reetz

Rechtsanwalt; Fachanwalt SAV Bau- und Immobilienrecht; Reetz Sohm Rechtsanwälte, Küsnacht

Prof. Dr. iur. Thomas Sutter-Somm (Tagungsleitung)

Ordinarius für Zivil- und Zivilprozessrecht an der Universität Basel; ehemaliger Präsident der Expertenkommission Schweizerische ZPO

Dr. iur. Beatrice Uffer-Tobler

Präsidentin des Kantonsgerichts St. Gallen

Anmeldung, Teilnahmebedingungen und Hinweise

  • per Fax: 061 267 05 16

Der Tagungsbeitrag beträgt CHF 590.—. Für Studierende sowie Volontäre und Volontärinnen bei Basler Behörden, Gerichten und in Anwaltsbüros wird ein Beitrag von CHF 120.— erhoben. In diesem Betrag sind Tagungsunterlagen, Pausenverpflegung und Mittagessen inbegriffen.

Einzahlung bitte mit der Anmeldung auf folgendes Konto: Basler Kantonalbank, 4002 Basel, zugunsten von: CH29 0077 0016 0550 4709 1, BIC BKBBCHBBXXX, Universität Basel, Ressort Finanzen, Postfach 732, 4003 Basel; Zahlungszweck DRW2107, ZPO 08.11.2013. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Bei Abmeldungen, die später als 11. Oktober 2013 erfolgen, werden CHF 200.— in Rechnung gestellt, bei Abmeldungen nach dem 25. Oktober 2013 wird der volle Betrag in Rechnung gestellt. Ersatzteilnehmende sind willkommen. Dies muss der Tagungsleitung mitgeteilt werden. Über die Teilnahme an der Tagung wird eine Bescheinigung ausgestellt.

Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen unter der Tel.Nr. 061-267 25 19 gerne zur Verfügung.

Letzte Änderung: 31.05.2013

Kontakt

Universität Basel
Juristische Fakultät
Koordinationsstelle Recht aktuell
Peter Merian-Weg 8
Postfach
CH-4002 Basel

Tel: +41 61 207 25 19
Fax: +41 61 207 25 08

recht-aktuell-ius at unibas.ch