Universität Basel
Juristische Fakultät

Straf- und Massnahmenvollzug

Freitag, 15. November 2013, 13.30-17.00 Uhr
Juristische Fakultät, Universität Basel, Peter Merian-Weg 8, Basel, Pro Iure Auditorium

Der Vollzug freiheitsentziehender Strafsanktionen führt schon seit langem immer wieder zu lebhaften öffentlichen Diskussionen, gerade auch im gegenwärtig aufgeheizten Klima der Kriminalpolitik. So werden an den Vollzug von Freiheitsstrafen und Massnahmen hohe und zugleich gegensätzliche Erwartungen geknüpft: einerseits das Ziel einer Resozialisierung verurteilter Straftäter und andererseits die Gewährleistung einer Sicherung der Gesellschaft vor deliktischen Rückfällen. Solchen Zielkonflikten widmet sich unsere Veranstaltung, indem in vier Referaten konkrete Probleme der Vollzugspraxis aus unterschiedlicher Optik erörtert werden. Überdies wird hier die Gelegenheit eines Meinungsaustausches geboten. 

Das Programm richtet sich an Praktikerinnen und Praktiker aus den Strafbehörden, der Verwaltung und der Advokatur, daneben auch an Studierende und weitere Personen, die sich für Strafvollzugsfragen interessieren.

Die Veranstaltung wird zusammen mit der Advokatenkammer Basel durchgeführt.

Programm der Tagung vom 15. November 2013

13.30   

Begrüssung und Einführung

Prof. Dr. iur. Peter Albrecht

13.45

Therapeutische Möglichkeiten im Strafvollzug

Dr. med. Marc Graf

14.15

Diskussion

14.30

Herausforderungen der Praxis bei Vollzugslockerungen und Entlassung

lic. iur. Gabi Mächler

15.00Diskussion
15.15-15.30Pause
15.30Die Gemeingefährlichkeitskommissionen

Dr. iur. Dominik Lehner

16.00

Diskussion

16.15

Die anwaltliche Vertretung im Straf- und Massnahmenvollzug

lic. iur. Matthias Brunner

16.45

Diskussion

Referierende

Prof. Dr. iur. Peter Albrecht (Tagungsleitung)

Extraordinarius für Strafrecht und Strafverfahrensrecht an der Universität Basel

lic. iur. Matthias Brunner

Rechtsanwalt, Advokatur Gartenhof, Zürich

Dr. med. Marc Graf
Chefarzt, Forensisch-Psychiatrische Klinik, Basel und Lehrbeauftragter an der Universität Basel

Dr. iur. Dominik Lehner

Präsident der Konkordatlichen Fachkommission der Nordwest- und Innerschweiz zur Beurteilung der Gemeingefährlichkeit von Straftätern und Leiter Strafvollzug Basel-Stadt

lic. iur. Gabi Mächler

Leiterin Straf- und Massnahmenvollzug Basel-Landschaft, Liestal

Anmeldung, Teilnahmebedingungen und Hinweise

  • per Fax: 061 267 05 16

Der Tagungsbeitrag beläuft sich auf CHF 290.—. Für Studierende sowie Volontäre und Volontärinnen bei Basler Behörden, Gerichten und in Anwaltsbüros wird ein Beitrag von CHF 120.— erhoben. In diesem Betrag sind Tagungsunterlagen und Pausenverpflegung inbegriffen.

Einzahlung bitte mit der Anmeldung auf folgendes Konto: Basler Kantonalbank, 4002 Basel, zugunsten von: 29 0077 0016 0550 4709 1, BIC BKBBCHBBXXX, Universität Basel, Ressort Finanzen, Postfach 732, 4003 Basel; Zahlungszweck DRW2106, Straf- und Massnahmenvollzug. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Bei Abmeldungen, die später als 18. Oktober 2013 erfolgen, werden CHF 150.— in Rechnung gestellt, bei Abmeldungen nach dem 1. November 2013 wird der volle Betrag in Rechnung gestellt. Ersatzteilnehmende sind willkommen. Dies muss der Tagungsleitung mitgeteilt werden. Über die Teilnahme an der Tagung wird eine Bescheinigung ausgestellt.

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen Frau Jeker oder Frau Reymann unter der Tel.Nr. 061-267 25 19 gerne zur Verfügung.

Letzte Änderung: 17.05.2013

Kontakt

Universität Basel
Juristische Fakultät
Koordinationsstelle Recht aktuell
Peter Merian-Weg 8
Postfach
CH-4002 Basel

Tel: +41 61 207 25 19
Fax: +41 61 207 25 08

recht-aktuell-ius at unibas.ch