Universität Basel
Juristische Fakultät

Private Ansprüche im Strafprozess

Tagung Recht aktuell BRUSH UP in Zusammenarbeit mit der Advokatenkammer Basel
Donnerstag, 27. Oktober 2011, 13.30 – 17.00 Uhr
Juristische Fakultät, Universität Basel, Peter Merian-Weg 8, Basel

Am 1. Januar 2011 ist die neue Schweizerische Strafprozessordnung in Kraft getreten.
Der BRUSH-UP wird einen praxisorientierten Überblick darüber bieten, wie andere
Parteien als die staatliche Anklage und Beschuldigte im Strafprozess ihre Anliegen
vertreten können. Dabei soll der Wahrnehmung von vermögensrechtlichen Ansprüchen
besonderes Augenmerk gewidmet werden und die Adhäsionsklage einerseits, die
Wahrung von Ansprüchen an beschlagnahmten Vermögenswerten andererseits, vertieft
betrachtet werden. Nach den Präsentationen wird eine Paneldiskussion den Teilnehmenden
ausgiebig Gelegenheit bieten, ihre Fragen mit den Referenten aus
Strafjustiz und Anwaltspraxis zu beraten.

Programm - Donnerstag, 27. Oktober 2011

13.30 UhrBegrüssung und Einführung
lic. iur. Jan Bangert
13.40 Uhr

Überblick: die Ansprüche Geschädigter und ihre Geltendmachung im Strafprozess

lic. iur. Jan Bangert
14.20 UhrSinn und Unsinn der Adhäsionsklage
lic. iur. Dominik Kiener
Pause
15.20 UhrPrivate Ansprüche an beschlagnahmten Vermögenswerten
lic. iur. Thomas Hofer
16.00 UhrPaneldiskussion unter Teilnahme aller Referenten

Referierende

lic. iur. Jan Bangert, Advokat (Tagungsleitung)

Böckli Bodmer & Partner, Advokatur & Notariat, Basel

lic. iur. Thomas Hofer

Leitender Staatsanwalt der Abteilung Wirtschaftsdelikte bei der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt

lic. iur. Dominik Kiener

Statthalter am Strafgericht Basel-Stadt


Anmeldung, Teilnahmebedingungen und Hinweise

  • zur Online-Anmeldung
  • per Post:
    Juristische Fakultät der Universität Basel
    Koordinationsstelle „Recht aktuell“
    Frau Claudia Jeker/Esther Reymann
    Peter Merian-Weg 8/Postfach
    4002 Basel
  • per E-Mail: Recht-Aktuell-ius at unibas.ch
  • per Fax: 061 267 05 16

Der Tagungsbeitrag beträgt CHF 290.—. Für Studierende sowie Volontäre und Volontärinnen bei Basler Behörden, Gerichten und in Anwaltsbüros wird ein Beitrag von CHF 120.— erhoben. In diesem Betrag sind Tagungsunterlagen, Pausenverpflegung und Mittagessen inbegriffen.

Einzahlung bitte mit der Anmeldung auf folgendes Konto: Basler Kantonalbank, 4002 Basel, zugunsten von: CH46 0077 0020 0590 4392 2, BIC BKBBCHBBXXX, Universität Basel, Ressort Finanzen, Postfach 732, 4003 Basel; Zahlungszweck 3RW1102, Strafprozess 27.10.11. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Bei Abmeldungen, die später als 29. September 2011 erfolgen, werden CHF 150.— in Rechnung gestellt, bei Abmeldungen nach dem 13. Oktober 2011 wird der volle Betrag in Rechnung gestellt. Ersatzteilnehmende sind willkommen. Dies muss der Tagungsleitung mitgeteilt werden. Über die Teilnahme an der Tagung wird eine Bescheinigung ausgestellt.

Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen unter der Tel.Nr. 061-267 25 19 jederzeit gerne zur Verfügung.


Letzte Änderung: 07.09.2011

Öffnungszeiten Büro

Montag bis Freitag ganzer Tag

Kontakt

Universität Basel
Juristische Fakultät
Koordinationsstelle Recht aktuell
Peter Merian-Weg 8
Postfach
CH-4002 Basel

Tel: +41 61 207 25 19
Fax: +41 61 207 25 08

recht-aktuell-ius at unibas.ch