Universität Basel
Juristische Fakultät

Die Patientenverfügung im neuen Erwachsenenschutzrecht – ethische und rechtliche Aspekte

Tagung Recht aktuell BRUSH UP in Zusammenarbeit mit der Advokatenkammer Basel
Dienstag, 17. Mai 2011, 13.30 – 17.00 Uhr
Juristische Fakultät, Universität Basel, Peter Merian-Weg 8, Basel

Das neue Erwachsenenschutzrecht

Voraussichtlich am 1. Januar 2013 wird das geltende Vormundschaftsrecht durch das neue Erwachsenenschutzrecht abgelöst. Erstmals erfährt darin das Rechtsinstitut der Patientenverfügung eine schweizweit einheitliche Regelung und die bislang bestehenden kantonalen Unterschiede werden beseitigt. Neben den zahlreichen ethischen Fragestellungen beleuchten die Referenten die rechtlichen und praktischen Probleme, welche sich aus der Anwendung des neuen Rechts ergeben könnten, und erörtern sie unter dem Blickwinkel der Ethik, der Medizin und der Rechtswissenschaft.

Programm - Dienstag, 17. Mai 2011

13.30 UhrBegrüssung und Einführung
Prof. Dr. iur. Dr. h.c. Kurt Seelmann
13.50 UhrPatientenverfügung: geriatrische Knacknüsse
Prof. Dr. med. Reto W. Kressig
14.10 UhrEthische Grundlagen der Patientenverfügung
Susanne Brauer, PhD
14.30 UhrDiskussion und Fragen
Moderation: Prof. Dr. iur. Roland Fankhauser
Pause
15.40 Uhr   Die Patientenverfügung im neuen Erwachsenenschutzrecht
zwischen Verbindlichkeit und mutmasslichem Willen

Ass.-Prof. Dr. iur. et lic. phil. Martino Mona
16.00 UhrPatientenverfügung und Stellvertretung
Dr. iur. Christopher Geth
16.20 UhrDiskussion und Fragen
Moderation: Prof. Dr. iur. Roland Fankhauser

 › zum Seitenanfang

Referierende

Susanne Brauer, PhD

Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Geschäftsstelle der Nationalen Ethikkommission im Bereich Humanmedizin (NEK), Bundesamt für Gesundheit BAG

Prof. Dr. iur. Roland Fankhauser, LL.M.

Extraordinarius für Zivilrecht und Zivilprozessrecht an der Universität Basel; Advokat in Basel

Dr. iur. Christopher Geth

Wissenschaftlicher Assistent und Lehrbeauftragter am Ordinariat für Straf- und Strafprozessrecht an der Universität Basel

Prof. Dr. med. Reto W. Kressig

Chefarzt, Leitung Geriatrie Universitätsspital Basel und Extraordinarius für Geriatrie an der Universität Basel

Ass.-Prof. Dr. iur. et lic. phil. Martino Mona, LL.M. (Harvard)

Assistenzprofessor am Institut für Strafrecht und Krimonologie, Universität Bern

Prof. Dr. iur. Dr. h.c. Kurt Seelmann (Tagungsleitung)

Ordinarius für Strafrecht und Rechtsphilosophie an der Universität Basel

 › zum Seitenanfang

Letzte Änderung: 06.09.2011

Öffnungszeiten Büro

Montag bis Freitag ganzer Tag

Kontakt

Universität Basel
Juristische Fakultät
Koordinationsstelle Recht aktuell
Peter Merian-Weg 8
Postfach
CH-4002 Basel

Tel: +41 61 207 25 19
Fax: +41 61 207 25 08

recht-aktuell-ius at unibas.ch