Universität Basel
Juristische Fakultät

Das Migrationsrecht in Bewegung

Montag, 15. November 2010, 09.15 – 16.45 Uhr
Congress Hotel Olten, Bahnhofstrasse 5, 4601 Olten

Programm  /  Referierende

Das Migrationsrecht ist im Fluss. So sind 2002 das Freizügigkeitsabkommen zwischen der Schweiz und der Europäischen Union (FZA) und 2008 das Bundesgesetz über Ausländerinnen und Ausländer (AuG) in Kraft getreten. Das Asylgesetz (AsylG) steht in Revision. Parallel dazu entwickelte sich, teilweise unter dem Einfluss der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte (EGMR), die Praxis des Bundesgerichts zum Migrationsrecht unter Einschluss des Bürgerrechtsgesetzes (BüG) weiter. Dieser dynamischen Entwicklung zu folgen, stellt einige Herausforderungen an alle Beteiligten.

Die Tagung "Das Migrationsrecht in Bewegung" bezweckt, die neueren Entwicklungen einem breiteren Kreis von Interessierten näher zu bringen. In einem ersten Block am Vormittag wird auf die aktuelle Rechtsprechung zum Migrationsrecht (AuG, FZA und BüG) und auf die Gesetzgebungsprojekte im Asylrecht eingegangen. Der Nachmittag ist dem Gesichtspunkt der Integration gewidmet, dem im Migrationsrecht zunehmende Bedeutung beigemessen wird, dessen rechtliche Erfassung aber noch Fragen aufwirft. Nach allgemeinen Überlegungen zur Integration wird insbesondere das so genannte
"Basler Modell" näher dargestellt.

 

Programm der Tagung vom 15. November 2010

1. Teil: Entwicklungen im Migrationsrecht

09.15 UhrBegrüssung und Einleitung
PD Dr. iur. Peter Uebersax
09.30 UhrDas AuG in der Praxis
Dr. iur. Marc Spescha
10.00 UhrDie neuere Rechtsprechung zum FZA
Lic. iur. Laurent Merz
10.30 UhrDiskussion/Fragen zu den Referaten 1 und 2
Pause
11.15 UhrRechtsprechung zum BüG
Lic. iur. Niccolò Raselli
11.45 UhrDas AsylG in Revision
Lic. iur. Pascale Probst
12.15 UhrDiskussion/Fragen zu den Referaten 3 und 4
Mittagslunch


2. Teil: Zur Integration ausländischer Personen

13.30 UhrZur Integration ausländischer Personen aus sozialwissenschaftlicher Sicht
Prof. Dr. phil. Ueli Mäder
14.00 UhrDie Integration im Migrationsrecht
Prof. Dr. iur. Alberto Achermann
Pause
15.00 UhrDas Basler Modell zur Integration ausländischer Personen –
rechtliche Aspekte

Lic. iur. Angela Bryner
15.30 UhrDas Basler Modell zur Integration ausländischer Personen –
praktische Aspekte und offene Fragen

Dr. phil. Lilo Roost Vischer
16.00 UhrDiskussion/Fragen zu den Referaten 5, 6, 7 und 8
16.30 UhrSchluss


zum Seitenanfang
 

Referierende

Prof. Dr. iur. Alberto Achermann, LL.M.

Rechtsanwalt; Assistenzprofessor für Migrationsrecht an der Universität Bern

Lic. iur. Angela Bryner

Stv. Leiterin & Integrationsdelegierte "Integration Basel", Fachstelle Integration und Antidiskriminierung des Präsidialdepartements Basel-Stadt

Prof. Dr. phil. Ueli Mäder

Ordinarius für Soziologie an der Universität Basel

Lic. iur. Laurent Merz

Rechtsanwalt; Gerichtsschreiber am Bundesgericht; Assesseur am Verwaltungsgericht des Kantons Waadt

Lic. iur. Pascale Probst

Stv. Chefin Stabsbereich Recht im Bundesamt für Migration

Lic. iur. Niccolò Raselli

Rechtsanwalt; Bundesrichter

Dr. phil. Lilo Roost Vischer

Ethnologin; Lehrbeauftragte für Angewandte Ethnologie an der Universität Basel; Koordinatorin für Religionsfragen im Auftrag der Abteilung Gleichstellung und Integration des Präsidialdepartements Basel-Stadt

Dr. iur. Marc Spescha

Rechtsanwalt; Lehrbeauftragter für schweizerisches Migrationsrecht an der Universität Fribourg

PD Dr. iur. Peter Uebersax (Tagungsleitung)

Gerichtsschreiber und wissenschaftlicher Berater am Bundesgericht; Lehrbeauftragter für öffentliches Recht und öffentliches Prozessrecht an der Universität Basel

zum Seitenanfang

 

Letzte Änderung: 15.11.2010

Kontakt

Universität Basel
Juristische Fakultät
Koordinationsstelle Recht aktuell
Peter Merian-Weg 8
Postfach
CH-4002 Basel

Tel: +41 61 207 25 19
Fax: +41 61 207 25 08

recht-aktuell-ius at unibas.ch