Universität Basel
Juristische Fakultät

Tagungen 2007

Die neue Bundesrechtspflege

9. Februar 2007

Am 1. Januar 2007 tritt die neue Bundesrechtspflege in Kraft. Damit ändern sich die Organisation der Rechtspflegeinstanzen und die Rechtsmittelordnung auf Bundesebene grundlegend. Das völlig neu konzipierte Bundesgerichtsgesetz löst das bekannte OG (Bundesgesetz über die Organisation der Bundesrechtspflege) ab und bewirkt mit den drei Einheitsbeschwerden im Privat-, Straf- und Öffentlichen Recht einen Systemwechsel. Das neue Verwaltungsgerichtsgesetz schafft ein neues Bundesverwaltungsgericht, welches an die Stelle der zahlreichen Rekurskommissionen auf Bundesebene tritt. Und auch das Verwaltungsverfahrensgesetz wird tiefgreifend revidiert.

Am Nachmittag des 9. Februar 2007 widmet sich die Tagung Recht Aktuell der Juristischen Fakultät diesen Themen. In kurzen Referaten werden die zentralen Neuerungen der Beschwerden im Privat-, Straf- und Öffentlichen Recht vorgestellt und in ihrer praktischen Relevanz erläutert. Nach jedem Referat besteht Gelegenheit zur Diskussion. Die Tagung richtet sich insbesondere an Praktiker und Praktikerinnen, die sich mit der neuen Ordnung der Bundesrechtspflege auf effiziente Weise vertraut machen wollen. Die Tagungskosten betragen Fr. 280.-. Unkostenbeitrag für Studierende Fr. 60.-.


Schweizerische Zivilprozessordnung

26. Oktober 2007

Das Parlament befasst sich momentan mit dem bundesrätlichen Entwurf für eine
Schweizerische Zivilprozessordnung. Die bisherigen Beratungen haben gezeigt, dass das Gesetzgebungsprojekt zügig voranschreitet und allenfalls mit der Schlussabstimmung schon im nächsten Jahr gerechnet werden kann.

Die Schweizerische Zivilprozessordnung ersetzt die heutigen kantonalen Regelungen und kodifiziert das Zivilprozessrecht für Verfahren vor kantonalen Instanzen umfassend. Angesichts des fortgeschrittenen Fahrplans ist es unabdingbar, dass sich Richterinnen und Richter sowie Anwältinnen und Anwälte mit dem neuen Gesetz, dessen Inhalt in vielen Teilen bereits klar ist, möglichst bald befassen.

Die Tagung „Recht aktuell“ vom 26. Oktober 2007 ist der neuen Zivilprozessordnung gewidmet. In kurzen Referaten werden die zentralen Institute der vereinheitlichten Zivilprozessordnung vorgestellt und in ihrer praktischen Relevanz erläutert. Nach jedem Referat besteht Gelegenheit zur Diskussion. Die Tagung richtet sich insbesondere an Praktikerinnen und Praktiker aus Advokatur und Gerichten, die sich mit der Schweizerischen Zivilprozessordnung vertraut machen wollen.

Letzte Änderung: 14.11.2007

Kontakt

Universität Basel
Juristische Fakultät
Koordinationsstelle Recht aktuell
Peter Merian-Weg 8
Postfach
CH-4002 Basel

Tel: +41 61 207 25 19
Fax: +41 61 207 25 08

recht-aktuell-ius at unibas.ch