Universität Basel
Juristische Fakultät

Recht aktuell: Recht, Religion und Arbeitswelt

Donnerstag, 25. Januar 2018, 09.45 - 17.20 Uhr
Juristische Fakultät der Universität Basel, Pro Iure Auditorium
Peter Merian-Weg 8
CH-4002 Basel

 

Religiöse Erscheinungsformen wie beispielsweise das religiös motivierte Tragen bestimmter Kleidungsstücke, religiöse Rituale oder Feiertagsregelungen berühren auch die Arbeitswelt und können zu Konfliktsituationen führen. Betroffen sind sowohl privatrechtliche als auch öffentlich-rechtliche Arbeitsverhältnisse. Dabei stellt sich insbesondere die Frage, ob und gegebenenfalls inwieweit sich die Arbeitnehmenden auf die Religionsfreiheit berufen können. Im Bereich der öffentlich-rechtlichen Arbeitsverhältnisse spitzen sich solche Spannungslagen insofern zu, als der öffentlich-rechtliche Arbeitgeber und auch seine Angestellten grundsätzlich zu religiöser Neutralität verpflichtet sind.

Im Rahmen der Tagung soll zunächst anhand von Grundlagenreferaten die rechtliche Ausgangslage vorgestellt werden. Von Interesse ist dabei unter anderem die Frage, wo die Gemeinsamkeiten und Differenzen im Umgang mit religiösen Phänomenen im privaten und im öffentlichen Arbeitsrecht liegen. Zu Diskussionen Anlass gibt häufig auch das Tragen religiöser Symbole am Arbeitsplatz, wobei davon vor allem Frauen betroffen sind. Inwieweit ist in diesem Zusammenhang die Gleichstellungsproblematik zu berücksichtigen? Wie gestaltet sich die Rechtslage in der EU? Welche Auswirkungen haben hierbei Gerichtsentscheide, die auf europäischer Ebene ergangen sind, auf das schweizerische Recht?

In drei Workshops, von denen je zwei besucht werden können, werden die erwähnten Fragestellungen für die Bereiche der Unternehmen und Verwaltung, der Schulen sowie der Kirchen und Religionsgemeinschaften speziell thematisiert und vertieft. Abgerundet wird die Tagung durch ein Podiumsgespräch.

Für die Tagung konnten kompetente Referierende und Podiumsteilnehmende gewonnen werden, die nicht nur für eine fachlich hochstehende Weiterbildung, sondern auch für spannende Diskussionen zu hoch aktuellen und kontroversen Themen Gewähr bieten.

 

 

Programm der Tagung vom 25. Januar 2018

09.45-10.00

Grusswort der Dekanin                                            

Prof. Dr. iur. Daniela Thurnherr

Begrüssung und Einleitung

Dr. iur. Anne Kühler

10.00-10.40

Religion im privaten Arbeitsverhältnis

Prof. Dr. iur. Kurt Pärli

10.40-11.20

Religion im öffentlichen Dienstverhältnis

Prof. Dr. iur. Andreas Stöckli

11.20-12.00

Tragen religiöser Symbole am Arbeitsplatz und Gleichstellung der Geschlechter

Prof. Dr. iur. Karine Lempen

12.00-13.00

Mittagspause

13.00-13.40

 

Wirtschaft und Religionsfreiheit - Perspektiven des Europarechts

Prof. Dr. iur. Matthias Mahlmann

 

Workshops (von drei Workshops können pro TeilnehmerIn zwei besucht werden)

13.45-14.45

1. Session

14.45-15.15Pause
15.15-16.152. Session

Workshop 1: Verwaltung und Unternehmen als Arbeitgeber

Prof. Dr. Nathalie Amstutz und Dr. iur. Claudia Kaufmann

Leitung: Prof. Dr. iur. Andreas Stöckli

Workshop 2: Schule als Arbeitgeberin

Dr. phil. Christian Griss und Diego Stoll, Advokat

Leitung: Dr. iur. Christoph Meyer

Workshop 3: Kirchen und Religionsgemeinschaften als Arbeitgeberinnen

Prof. Dr. iur. Felix Hafner und Pfr. Martin Stingelin

Leitung: Prof. Dr. iur. Denise Buser

16.20-17.20

Podium

Beat W. Zemp/Prof. Dr. iur. Denise Buser/Prof. Dr. iur. Kurt Pärli/Dr. phil. Lilo Roost Vischer

Leitung: Dr. iur. Anne Kühler

Referierende

Prof. Dr. Nathalie Amstutz, Dozentin für Diversity Management an der Hochschule für Wirtschaft, Fachhochschule Nordwestschweiz

Prof. Dr. iur. Denise Buser, Titularprofessorin für kantonales öffentliches Recht an der Juristischen Fakultät der Universität Basel

Prof. Dr. iur. Felix Hafner (Tagungsleitung), Professor für Öffentliches Recht an der Juristischen Fakultät der Universität Basel

Dr. phil. Christian Griss, Leiter Sekundarstufe und Leiter Dienste, Volksschulen, Erziehungsdepartment Basel-Stadt

Dr. iur. Claudia Kaufmann, Ombudsfrau der Stadt Zürich

Dr. iur. Anne Kühler, LL.M. (Tagungsleitung), Oberassistentin am Rechtswissenschaftlichen Institut der Universität Zürich

Prof. Dr. iur. Karine Lempen, Professorin für Arbeitsrecht an der Juristischen Fakultät der Universität Genf

Prof. Dr. iur. Matthias Mahlmann, Professor für Philosophie und Theorie des Rechts, Rechtssoziologie und Internationales Öffentliches Recht an der Universität Zürich

Dr. iur. Christoph Meyer, LL.M., Advokat, NEOVIUS AG Advokaten & Notare; Lehrbeauftragter an der Universität Basel

Prof. Dr. iur. Kurt Pärli, Professor für Soziales Privatrecht an der Juristischen Fakultät der Universität Basel

Dr. phil. Lilo Roost Vischer, Ethnologin und Religionswissenschaftlerin, Dozentin und Beraterin; ehem. Koordinatorin für Religionsfragen im Präsidialdepartement Basel-Stadt und Leiterin des Runden Tischs der Religionen beider Basel

Pfr. Martin Stingelin, Kirchenratspräsident der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons Basel-Landschaft

Prof. Dr. iur. Andreas Stöckli (Tagungsleitung), Professor für Öffentliches Recht, insbesondere Öffentliches Wirtschaftsrecht an der Juristischen Fakultät der Universität Basel

Diego Stoll, Advokat, Advokatur und Notariat Neidhart Vollenweider Joset Stoll Gysin Tschopp; Mitglied des Landrats des Kantons Basel-Landschaft

Prof. Dr. iur. Daniela Thurnherr, LL.M., Professorin für Öffentliches Verfahrensrecht, Verfassungsrecht und Verwaltungsrecht an der Juristischen Fakultät der Universität Basel

dipl. math. Beat W. Zemp, Zentralpräsident Lehrerinnen und Lehrer Schweiz LCH

 

 

Anmeldung, Teilnahmebedingungen und Hinweise

  • per Fax: +41 61 207 25 08

Tagungsbeitrag:

CHF 250.— inkl. Tagungsunterlagen, Mittagessen und Pausenverpflegung

CHF 100.— für Studierende, sowie Volontäre und Volontärinnen bei Behörden, Gerichten und in Anwaltsbüros .

 

Anmeldefrist: 22. Januar 2018 (die Anmeldung wird bestätigt).

Einzahlung bitte mit der Anmeldung auf folgendes Konto: Basler Kantonalbank, 4002 Basel, zugunsten von: CH29 0077 0016 0550 4709 1, BIC BKBBCHBBXXX, Universität Basel, Ressort Finanzen, Postfach 732, 4003 Basel; Zahlungszweck: DRW 2225 Recht, Religion, Arbeitswelt (bitte auch den Teilnehmernamen angeben).

 

Annullierungsbestimmungen:

Bei Abmeldungen, die später als 28. Dezember 2017 erfolgen, werden CHF 200.— in Rechnung gestellt, bei Abmeldungen nach dem 11. Januar 2018 wird der volle Betrag in Rechnung gestellt. Ersatzteilnehmende sind willkommen.

 

Auskünfte:

Koordinationsstelle "Recht aktuell", Martine Conus und Marianne Tschudin, Tel. +41 61 207 25 19. Die Anmeldung wird bestätigt. Über die Teilnahme an der Tagung wird eine Bescheinigung ausgestellt.

 

Fachanwälte/Fachanwältinnen SAV Arbeitsrecht erhalten gemäss Entscheid der SAV-Fachkommission Arbeitsrecht 5 SAV-Credits bei persönlicher Teilnahme an der Veranstaltung.

Letzte Änderung: 26.10.2017

Öffnungszeiten Büro

Montag bis Freitag ganzer Tag

Kontakt

Universität Basel
Juristische Fakultät
Koordinationsstelle Recht aktuell
Peter Merian-Weg 8
Postfach
CH-4002 Basel

Tel: +41 61 207 25 19
Fax: +41 61 207 25 08

recht-aktuell-ius at unibas.ch