Universität Basel
Juristische Fakultät

Kunst & Recht 2017 / Art & Law 2017

Freitag, 16. Juni 2017, 09.15 – 17.30 Uhr

Congress Center Basel
MCH Messe Basel
Saal Sydney
Messeplatz 21
CH-4058 Basel

Auch die achte Basler Tagung „Kunst & Recht / Art & Law“ findet am Freitag der Art Basel-Woche statt. Bereits zum vierten Mal darf das Seminar in unmittelbarer Nachbarschaft zur Art Basel Gastrecht im Congress Center Basel geniessen. Dank der freundlichen Unterstützung durch die Art Basel erhalten auch in diesem Jahr alle Tagungsteilnehmer eine Tageskarte zu dieser Kunstmesse.
Die Referate und Diskussionen des Vormittags sind dem Kulturgüterschutz und der Kulturvermittlung gewidmet. Thomas Dreier setzt sich mit der Kunstvermittlung der Museen im digitalen Zeitalter auseinander. Kerstin Odendahl zeigt in Zeiten der Kulturzerstörung, insbesondere durch IS, die Möglichkeiten der Verfolgung der Zerstörung von Kulturgut als Kriegsverbrechen auf. Robert K. Paterson vermittelt aus rechtshistorischer Sicht den Kampf für die Rettung und den Schutz der Maori Heads.
Der Nachmittag ist durchwegs kunstrechtlichen Themen des Sammelns und des Handels gewidmet. Olivier Mosimann zeigt auf, inwiefern Einschränkungen des Kunsthandels durch Drittrechtsordnungen vor Gericht und Schiedsgericht zu hören sind. Anne Laure Bandle führt kunstrechtlich in die Problematik der Authentizität bei aufgegebenen Kunstwerken ein. Mit dem rechtlich gebotenen Umgang der Kunstauktionshäuser bei Interessenkonflikten setzt sich Joëlle Becker auseinander. Die Tagung beschliesst Yaniv Benhamou mit der Einordnung der posthumen Vervielfältigung des Kunstwerks.

Diese Veranstaltung wird unterstützt durch:

Programm der Tagung vom 16. Juni 2017

09.15-09.30  

Begrüssung

Peter Mosimann, Beat Schönenberger

Grusswort durch Corinne Widmer Lüchinger, Dekanin der Juristischen Fakultät der Universität Basel

09.30-10.15

Das digitale Museum

Thomas Dreier, Karlsruhe

10.15-10.45Pause
10.45-11.30

Die Zerstörung von Kulturgut als Kriegsverbrechen

Kerstin Odendahl, Kiel

11.30-12.15

Maori Preserved Heads: A Legal History

Robert K. Paterson, Vancouver

12.15-13.45

Mittagessen

13.45-14.30

Vereinbart oder fremdbestimmt? Die Berücksichtigung von Einschränkungen des internationalen Kunsthandels durch Drittrechtsordnungen vor Schweizer Gerichten und Schiedsgerichten

Olivier Mosimann, Basel

14.30-15.15

Unfinished and Disavowed Works of Art – Authentizitätsprobleme bei aufgegebenen Kunstwerken

Anne Laure Bandle, Geneva

15.15-15.45

Pause

15.45-16.30

Between Consignors and Buyers: Conflict of Interests of Auction Houses

Joëlle Becker, Geneva

16.30-17.15

The Posthumous Replication

Yaniv Benhamou, Geneva

17.30

Fakultativer Besuch der Art Basel

Referierende

Referierende

Prof. Dr. Corinne Widmer Lüchinger

Professorin für Privatrecht, Rechtsvergleichung und internationales Privatrecht, Dekanin der Juristischen Fakultät der Universität Basel

Prof. Dr. Thomas Dreier, M.C.J.

Zentrum für Angewandte Rechtswissenschaft (ZAR), Institut für Informations- und Wirtschaftsrecht (IIWR), Karlsruhe

Prof. Dr. Kerstin Odendahl

Professorin für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel; Direktorin am Walther-Schücking-Institut für Internationales Recht; Mitglied der Akademie der Wissenschaften in Hamburg

Prof. Robert K. Paterson, LL.B., J.S.M.
Professor Emeritus at the Peter A. Allard School of Law at the University of British Co-lumbia, Vancouver, Canada; Editor of the International Journal of Cultural Property; Rapporteur of the Cultural Heritage Law Committee of the International Law Associa-tion

Dr. Olivier Mosimann, LL.M.

Rechtsanwalt, Kellerhals Carrard, Basel

Dr. Anne Laure Bandle, LL.M.

Director Art Law Foundation, Geneva; Lecturer in art and copyright law at the University of Fribourg and the London School of Economics and Political Science

Dr. Joëlle Becker, Ph.D.

Attorney at law, Sigma Legal, Lecturer in law, University of Geneva

Dr. Yaniv Benhamou

Attorney at law, Lenz & Staehelin, Lecturer University of Geneva

Dr. Peter Mosimann (Tagungsleitung)

Rechtsanwalt; ehem. Lehrbeauftragter für Immaterialgüterrecht und Kunstrecht an der Juristischen Fakultät der Universität Basel; Präsident der Kunstkommission der Öffentlichen Kunstsammlung Basel; Stiftungsrat Schweizerische Stiftung für die Photographie

Prof. Dr. Beat Schönenberger (Tagungsleitung)

Advokat; Zivilgerichtspräsident Basel-Stadt; Titularprofessor für Privatrecht, Kunstrecht und Rechtsvergleichung an der Juristischen Fakultät der Universität Basel

Anmeldung, Teilnahmebedingungen und Hinweise

  • per Fax: +41 61 207 25 08

Tagungsbeitrag:

CHF 580. inkl. Tagungsunterlagen, Mittagslunch und Pausenverpflegung

CHF 150.— für Studierende, sowie Volontäre und Volontärinnen bei Behörden, Gerichten und in Anwaltsbüros .

Anmeldefrist: 12. Juni 2017

Die Anmeldung wird bestätigt. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Zahlungseingangs berücksichtigt. Über die Teilnahme an der Tagung wird eine Bescheinigung ausgestellt.

Einzahlung:

Bitte mit der Anmeldung auf folgendes Konto: Basler Kantonalbank, 4002 Basel, zugunsten von: CH29 0077 0016 0550 4709 1, BIC BKBBCHBBXXX, Universität Basel, Ressort Finanzen, Postfach 732, 4003 Basel; Zahlungszweck: DRW2212 Kunst und Recht 2017 (bitte auch den Teilnehmername angeben).

Annulierungsbestimmungen:

Bei Abmeldungen, die später als 19. Mai 2017erfolgen, werden CHF 200.— in Rechnung gestellt, bei Abmeldungen nach dem 2. Juni 2017 wird der volle Betrag in Rechnung gestellt. Ersatzteilnehmende sind willkommen. Dies muss der Tagungsleitung mitgeteilt werden.

Anreise: ab Bahnhof Basel SBB mit der Tramlinie 2 Richtung Eglisee, Haltestelle Messeplatz.

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen Frau Conus oder Frau Tschudin unter der Tel. Nr. +41 61 207 25 19 gerne zur Verfügung.

Letzte Änderung: 28.02.2017

Öffnungszeiten Büro

Montag bis Freitag ganzer Tag

Kontakt

Universität Basel
Juristische Fakultät
Koordinationsstelle Recht aktuell
Peter Merian-Weg 8
Postfach
CH-4002 Basel

Tel: +41 61 207 25 19
Fax: +41 61 207 25 08

recht-aktuell-ius at unibas.ch