Universität Basel
Juristische Fakultät

Basler ZPO-Tag 2016

Freitag, 11. November 2016, 09.15 -17.00 Uhr
Congress Center Basel, MCH Messe Basel, Saal Sydney, Messeplatz 21, CH-4058 Basel (Tram Nr. 1 oder 2 ab Bahnhof SBB, 5 Stationen bis Messeplatz)

Die Schweizerische ZPO prägt seit über fünf Jahren den Alltag der Zivilrechtspraxis. Zu vielen in der Literatur ursprünglich streitigen Fragen hat sich eine bundesgerichtliche Praxis entwickelt. Andere noch offene Fragen stellen sich den Gerichten und Anwältinnen und Anwälten als immer neue Herausforderungen. Es besteht eine kaum überschaubare Vielfalt an Entscheiden und Literatur zur ZPO. Für Praktikerinnen und Praktiker ist es eine anspruchsvolle Aufgabe, bei dieser Fülle an Material und Fragen den Überblick zu behalten. Ziel des Basler ZPO-Tags ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an einem Tag in konziser und konzentrierter Form à jour zu halten. Vorträge ausgewiesener Personen aus Praxis und Wissenschaft zu zentralen Themenblöcken sowie reichhaltige Tagungsunterlagen tragen dazu bei, dass über die wichtigsten Entwicklungen im Zivilprozessrecht kompetent und praxisnah informiert wird. Zwischen den einzelnen Vorträgen finden jeweils Diskussions- und Fragerunden statt. 

Da der Basler ZPO-Tag schon seit 2003 stest auf grosse Nachfrage bie den Praktikerinnen und Praktikern stösst, werden die Anmeldungen wie bereits in den vergangenen Jahren nach dem Eingangsdatum berücksichtigt.

Programm der Tagung vom 11. November 2016

09.15   

Begrüssung und Vorstellung der Referierenden

Prof. Dr. iur. Thomas Sutter-Somm

09.20

Das Schlichtungsverfahren: Stolperfallen und Hauptprobleme

lic. iur. Bruno Lötscher-Steiger, Zivilgerichtspräsident Basel-Stadt

09.50

Das ordentliche Verfahren: Neuere Entwicklungen von Rechtsprechung und Lehre

Prof. Dr. iur. Dr. h.c. Christoph Leuenberger

10.20Diskussion/Fragen zu den Referaten 1 und 2
10.30Pause
11.00

Das vereinfachte Verfahren: Feststellung des Sachverhalts im vereinfachten Verfahren. Wie weit geht die Parteiverantwortung?

Prof. Dr. iur. Tanja Domej

11.30

Das summarische Verfahren: Ausgewählte Problempunkte beim vorsorglichen Rechtsschutz

Dr. iur. Fridolin Walther, Rechtsanwalt

12.00

Die Rechtsprechung im Familienverfahrensrecht: Bedeutsame Aspekte für die Praxis

Prof. Dr. iur. Roland Fankhauser

12.30Diskussion/Fragen zu den Referaten 3 bis 5
12.40Mittagessen
14.00

Rechtsmittel: Die Berufung: Wichtige Entwicklungen in der Rechtsprechung

PD Dr. iur. Peter Reetz

14.30

Rechtsmittel: Die Beschwerde: Neuere Entwicklungen und Tendenzen in der Praxis

Dr. iur. Benedikt Seiler

15.00Diskussion/Fragen zu den Referaten 6 und 7
15.10Pause
15.40 

Vollstreckung ZPO/SchKG

Rechtsanwalt Dominik Gasser

16.10

Die bundesgerichtliche Rechtsprechung zur ZPO: Zentrale neue Entscheide und fallstricke in der Praxis

Dr. iur. Kathrin Klett, Bundesrichterin

16.40Diskussion/Fragen zu den Referaten 8 und 9
17.00Apéro

Referierende

Prof. Dr. iur. Tanja Domej

Inhaberin des Lehrstuhls für Zivilverfahrensrecht, Privatrecht, internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung an der Universität Zürich

Prof. Dr. iur. Roland Fankhauser, LL.M.

Advokat; Professor für Zivilrecht und Zivilprozessrecht an der Universität Basel; Konsulent bei Liatowitsch & Partner, Basel

Rechtsanwalt Dominik Gasser

Partner LWP Luginbühl Wernli + Partner Notariat Advokatur, Bern; Lehrbeauftragter an der Universität Luzern; ehemaliges Mitglied der Expertenkommission Schweizerische ZPO

Dr. iur. Kathrin Klett

Bundesrichterin, Mitglied der ersten zivilrechtlichen Abteilung

Prof. Dr. iur. Dr. h.c. Christoph Leuenberger, LL.M.

Rechtsanwalt; ehemaliger Kantonsrichter und Handelsgerichtspräsident St. Gallen; Titularprofessor für Zivilprozessrecht an der Universität St. Gallen; ehemaliges Mitglied der Expertenkommission Schweizerische ZPO; Konsulent bei Schoch, Auer & Partner Rechtsanwälte, St. Gallen

lic. iur. Bruno Lötscher-Steiger

Advokat; Präsident Zivilgericht Basel-Stadt

PD Dr. iur. Peter Reetz

Rechtsanwalt; Fachanwalt SAV Bau- und Immobilienrecht; Partner Reetz Sohm Rechtsanwälte, Küsnacht/Zürich

Dr. iur. Benedikt Seiler

Appellationsgerichtsschreiber Basel-Stadt; Habilitand Universität Basel

Prof. Dr. iur. Thomas Sutter-Somm (Tagungsleitung)

Ordinarius für Zivil- und Zivilprozessrecht an der Universität Basel; ehemaliger Präsident der Expertenkommission Schweizerische ZPO

Dr. iur. Fridolin Walther, LL.M.

Rechtsanwalt; Partner Walther, Leuch, Howald, Bern

Anmeldung, Teilnahmebedingungen und Hinweise

Der Tagungsbeitrag beträgt CHF 590.—. Für Studierende sowie Volontäre und Volontärinnen bei Behörden, Gerichten und in Anwaltsbüros wird ein Beitrag von CHF 150.— erhoben. In diesem Betrag sind Tagungsunterlagen, Pausenverpflegung und Mittagessen inbegriffen. Einzahlung bitte mit der Anmeldung auf folgendes Konto: Basler Kantonalbank, 4002 Basel, zugunsten von: CH29 0077 0016 0550 4709 1, BIC BKBBCHBBXXX, Universität Basel, Ressort Finanzen, Postfach 732, 4003 Basel; Zahlungszweck DRW2178, ZPO 11.11.2016. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Bei Abmeldungen, die später als 14. Oktober 2016 erfolgen, werden CHF 200.— in Rechnung gestellt, bei Abmeldungen nach dem 28. Oktober 2016 wird der volle Betrag in Rechnung gestellt. Ersatzteilnehmende sind willkommen. Dies muss der Tagungsleitung mitgeteilt werden. Über die Teilnahme an der Tagung wird eine Bescheinigung ausgestellt.

Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen unter der Tel.Nr. 061-207 25 19 gerne zur Verfügung.

Letzte Änderung: 20.04.2016

Kontakt

Universität Basel
Juristische Fakultät
Koordinationsstelle Recht aktuell
Peter Merian-Weg 8
Postfach
CH-4002 Basel

Tel: +41 61 207 25 19
Fax: +41 61 207 25 08

recht-aktuell-ius at unibas.ch