Universität Basel
Juristische Fakultät

Wie wird Life Sciences-Recht im Masterstudium studiert?

Die Juristische Fakultät Basel bietet im allgemeinen Masterstudiengang neu die Vertiefung Life Sciences-Recht (neben den bereits vorhandenen Vertiefungen Generalis, Transnationales Recht und Verwaltungsrecht) an. Des Weiteren besteht für die Studierenden neu die Möglichkeit innerhalb des Masterstudienganges Wirtschaftsrecht die beiden Vertiefungsrichtungen Life Sciences-Recht und Global Life Sciences and Sustainability (nebst den Vertiefungen General Business Law, Finance, Corporate Tax, International, Ohne Vertiefungsrichtung) zu wählen.

Vertiefung Life Sciences-Recht im Masterstudiengang Wirtschaftsrecht 

Der Masterstudiengang Wirtschaftsrecht wird durch die neue Vertiefungsrichtung Life Sciences-Recht und Global Life Sciences and Sustainability ergänzt.

Damit werden Schwerpunktbildungen in den folgenden Bereichen ermöglicht:

- General Business Law

- Finance- Corporate and Tax

- International

Life Sciences

Global Life Sciences and Sustainability

- Ohne Vertiefungsrichtung

In der Vertiefung Life Sciences-Recht im Masterstudium Wirtschaftsrecht sind drei von vier Veranstaltungen zwingend vorgegeben, nämlich:

1. die Veranstaltung Einführung in das Life Sciences-Recht (6KP)
2. die Veranstaltung Patent- und Markenrecht (6KP)
3. sowie eine Veranstaltung aus dem Bereich des Gesundheits- und Medizinrechts (6KP)

In der Vertiefung Global Life Sciences and Sustainability im Masterstudium Wirtschaftsrecht sind folgende drei von vier Veranstaltungen obligatorisch zu absolvieren:

1. Introduction to Life Sciences Law (6KP)

2. Sustainability and Health Governance (6KP)

3. Public Policy Life Sciences (Regulating Pharmaceuticals and Medical Devices, Environmental Law and Public Policy or similar) (6KP)

Nebst den 44 KP aus dem Modul Grundlagen Wirtschaftsrecht, müssen 18 KP zwingend in der entsprechenden Vertiefungsrichtung erworben werden. Zusätzlich ist eine schriftliche Masterarbeit aus dem Gebiet der entsprechenden Vertiefungsrichtung (Life Sciences bzw. Global Life Sciences and Sustainability), welche mit 22 KP bewertet wird, zu verfassen. 
Die restlichen 6 KP können entweder im Zaeslin Programm absolviert werden, in einem anderen wirtschaftsrechtlichen Wahlfach oder durch eine Veranstaltung aus dem Bereich des Life Sciences-Rechts

Der Klarheit halber sind hier nochmals alle Vertiefungsrichtungen des Masterstudienganges Wirtschaftsrecht tabellarisch zusammengefasst.

Vertiefung Life Sciences-Recht im allgemeinen Masterstudiengang

Der allgemeine Masterstudiengang bietet folgende Vertiefungen an:

  • Generalis
  • Transnationales Recht
  • Verwaltungsrecht
  • Life Sciences-Recht

Die Vertiefungsrichtung des allgemeinen Masterstudiums gewährleistet bezüglich Wahl der Veranstaltungen vollste Freiheit. Fünf der ausgewählten Veranstaltungen sind zwingend aus dem Bereich des Life Sciences-Rechts zu absolvieren. Zusätzlich muss eine Masterarbeit aus dem obgenannten Bereich verfasst werden.

Als Veranstaltungen aus dem Bereich Life Sciences-Recht kommen insb. in Betracht: 

  • Patent- und Markenrecht,
  • Sortenschutzrecht,
  • Lizenzvertragsrecht,
  • Kartellrecht,
  • Gesundheits- und Medizinrecht,
  • Heilmittelrecht inkl. Werberecht,
  • Gentechnikrecht, 
  • Lebensmittelrecht,
  • Tierschutzrecht,
  • Personenrecht,
  • Technikhaftungsrecht,
  • Arzt- und Arzneimittelhaftungsrecht,
  • Medizinstrafrecht,
  • Umweltrecht,
  • etc.

Diese Aufzählung ist nicht abschliessend. Es werden laufend weitere Veranstaltungen zur Vertiefung Life Science-Recht hinzugefügt.

Der erfolgreiche Masterabschluss mit Nennung der Vertiefungsrichtung setzt überdies voraus, dass bei einer grossen Masterarbeit (30 KP) mindestens 30 KP (von den erforderlichen 48 KP) und bei einer kleinen Masterarbeit (18 KP) mindestens 42 KP (von den erforderlichen 60 KP) aus der Vertiefungsrichtung Life Sciences-Recht erworben werden und dass die Masterarbeit in der entsprechenden Vertiefungsrichtung erfolgreich verfasst wurde. Weitere 12 KP müssen durch Veranstaltungen aus einem ausserfakultären Wahlbereich erzielt werden.

...weiter

Letzte Änderung: 08.07.2016

Kontaktinfo

Prof. Dr. iur. Dipl.-Biol. Herbert Zech

Juristische Fakultät der Universität
Büro: 3.33
Peter Merian-Weg 8
Postfach
4002 Basel

Tel. +41 61 207 28 94

E-Mail: LstZech-ius at unibas.ch