Universität Basel
Juristische Fakultät

Herbstsemester 2017

15483-01 Vorlesung: Wettbewerbs- und Kartellrecht

Zeit / Ort:
Di 12:15-14:00 (wöchentlich), Juristische Fakultät / Sitzungszimmer S1 HG.31
Do 18:15-20:00 (wöchentlich), Juristische Fakultät / Sitzungszimmer S1 HG.31

Vorlesungsbeginn: 19.09.17

Dozent: PD Dr. Philippe Spitz, Prof. Dr. Philipp Zurkinden

Inhalt und Aufbau der Veranstaltung:
Wettbewerbsrecht (UWG)
Grundlagen (Ziele und Rechtsquellen des Rechts gegen den unlauteren Wett-bewerb, Systematik des UWG)
Fallgruppen unlauteren Wettbewerbs (unlautere Kundenbeeinflussung, Behinderung des Mitbewerbers, Nachahmung, Vorsprung durch Rechtsbruch)
Zivilrechtlicher Schutz (negatorische Ansprüche; reparatorische Ansprüche; vorsorgliche Massnahmen; Verfahrensrecht)
Verwaltungsrechtliche Bestimmungen (Preisbekanntgabe; Überblick über weitere wettbewerbsrelevante Regelungen des Wirtschaftsverwaltungsrechts)
Strafrechtlicher Schutz

Lernziele: Einführung in das Wettbewerbsrecht (Gegenstand, Rechtsquellen, Grundbegriffe, Institutionen, Abgrenzung zu anderen Rechtsgebieten)
Anwendungsbereich des UWG
Generalklausel (Art. 2 UWG) und Sondertatbestände (Art. 3-8 UWG)
Sanktionierung unlauteren Wettbewerbs (Privatrecht, Verwaltungrecht, Strafrecht)

Empfohlene Literatur und Materialien:
Wettbewerbsrecht (UWG)
DAVID/JACOBS, Schweizerisches Wettbewerbsrecht, 5. Aufl. 2012; JUNG/SPITZ (Hrsg.), SHK-UWG, 2010; PEDRAZZINI/PEDRAZZINI, Unlauterer Wettbewerb, 2. Aufl. 2002

Teilnahmevoraussetzungen:

Angebotsmuster: Jedes Herbstsemester

Hinweise zur Leistungsüberprüfung: Prüfung: Mündlich (gemeinsam mit Kartellrecht)

Kreditpunkte: 8 KP

Leistungsüberprüfung: Vorlesungsprüfung

An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung: Belegen via MOnA innerhalb der Belegfrist

Unterrichtssprache: Deutsch