Universität Basel
Juristische Fakultät

Herbstsemester 2017

20579-01 Vorlesung: Sozialversicherungsrecht (inkl. BVG)

Zeit / Ort:
Mo 10:15-12:00 (wöchentlich), Juristische Fakultät / Pro Iure Auditorium EG.44
Mo 13:15-14:00 (wöchentlich), Juristische Fakultät / Pro Iure Auditorium EG.44

Vorlesungsbeginn: 18.09.17

Dozent: Prof. Dr. Kurt Pärli

Inhalt und Aufbau der Veranstaltung:
Als allgemeine Einführung in die Grundzüge des Sozialversicherungsrechts wird die systematische Darstellung der einzelnen Bereiche der Alters- und Hinterlassenenversicherung, der Invalidenversicherung, der Unfall- und Militärversicherung sowie der Krankenversicherung, der beruflichen Vorsorge und der Arbeitslosenversicherung behandelt. Die einzelnen Problemkreise werden anhand von Übungsfällen aus der Praxis verdeutlicht. Es werden auch die Grundlagen des Internationalen Sozialversicherungsrechts behandelt. Aus einer breiteren Perspektive befasst sich die Lehrveranstaltung auch mit den öffentlichrechtlichen und wirtschaftlichen Grundlagen der schweizerischen Sozialpolitik und setzt sich mit den sozialstaatliche Aufgaben der Wohlfahrtsförderung der sozialen Sicherheit unter Berücksichtigung des Stellenwerts der Sozialwerke innerhalb der gesamten Volkwirtschaft auseinander.

Lernziele: Die Vorlesung soll eine Einführung in das schweizerische Sozialversicherungsrecht vermitteln, die sich neben den dogmatischen Grundlagen auch an der Praxis der Sozialversicherungszweige orientiert. Anhand praktischer Anwendungsfälle wird das theoretische Wissen vertieft. Aufgrund der erworbenen theoretischen Kenntnisse im behandelten Bereich wird geübt und sind die Studierenden in der Lage, sich ein Bild über die praktische Problematik zu machen und sich mit den gestellten Rechtsfragen auseinander zu setzen. Darüber hinaus sollen die Studierenden durch die Auseinandersetzung mit dem Stoff auch grundsätzliche sozialrechtliche und sozialpolitische Fragestellungen erkennen und diskutieren können.

Empfohlene Literatur und Materialien:
- Scartazzini/Hürzeler, Bundessozialversicherungsrecht, 4. Aufl., Basel 2012
- Riemer-Kafka, Schweizerisches Sozialversicherungsrecht, 4. Aufl., Bern 2014
- Soziale Sicherheit, Schweizerisches Bundesverwaltungsrecht, SBVR, 3. Auflage, Basel 2016
- Locher/Gächter, Grundriss des Sozialversicherungsrechts, 2. Auflage, Bern 2014
- Kieser, Ueli, Sozialversicherungsrecht, 2. Auflage, 2017



Eine ausführliche Literaturliste wird in der Vorlesung abgegeben.

Teilnahmevoraussetzungen: Grundkenntnisse im Schweizerischen Staats- und Verwaltungsrecht

Angebotsmuster: Jedes Herbstsemester

Hinweise zur Leistungsüberprüfung: Mündliche Prüfung während der regulären Prüfungszeit Jan/Feb. 2018

GESETZE IN DER PRÜFUNG:
Es werden seitens der Fakultät keine Gesetze für die Prüfung im Sozialversicherungsrecht gestellt bzw. verteilt.
Sie müssen eigene Gesetzesausgaben mitbringen (namentlich die Textausgabe von Gächter, Sozialversicherungsrecht 2017).
Die Gesetze dürfen aber keine Notizen enthalten.
Leuchtstiftmarkierungen und Reiter oder Fähnchen, um Seiten oder den Anfang eines Gesetzes zu markieren, sind zulässig.

Kreditpunkte: 6 KP

Bemerkung:
Die Vorlesungen beginnen in Woche 38 wie im Stundenplan vorgesehen.
Im Rahmen der ersten Vorlesung (18.9.2017) wird u.a. über die Abstimmung vom 24. September 2017 zur Altersreform 2020 diskutiert, Die Studierenden sind eingeladen, sich entsprechend vorzubereiten, Unterlagen u.a. hier: https://www.bsv.admin.ch/bsv/de/home/sozialversicherungen/ahv/reformen-revisionen/altersvorsorge2020.html

Die Studierenden sollen besorgen: Textausgabe Sozialversicherungsrecht 2017, Gächter, Thomas (Hrsg), es können Hörerscheine abgegeben werden.

Leistungsüberprüfung: Vorlesungsprüfung

An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung: Belegen via MOnA innerhalb der Belegfrist

Unterrichtssprache: Deutsch