Universität Basel
Juristische Fakultät

Frühjahrssemester 2018

Veranstaltung - Prof. Dr. Christa Tobler

50423-01 Kolloquium: Einführung in das bilaterale Wirtschaftsrecht Schweiz - EU

Zeit / Ort:
Mo 13:15-17:00 (14-täglich), Europainstitut / Seminarraum U1

Vorlesungsbeginn: 05.03.18

Dozent: Prof. Dr. Christa Tobler

Inhalt und Aufbau der Veranstaltung:
Bilateralrechtliche Fragen gehören zur politischen und rechtlichen Tagesaktualität in der Schweiz. Der sog. bilaterale Weg der Schweiz mit der Europäischen Union (EU) hat sich seit den 1950er Jahren kontinuierlich entwickelt. Verschiedene bilaterale Abkommen betreffen wirtschaftsrechtliche Fragen, darunter insbes. die selektive Ausdehnung des EU-Binnenmarktes auf das Nichtmitgliedland Schweiz. Das Kolloquium bietet eine Einführung in diesen wichtigen Aspekt des bilateralen Rechts.

Lernziele: Die Studierenden erfassen die inhaltlichen Verbindung zwischen dem bilateralen Wirtschaftsrecht und dem EU-Binnenmarktrecht.

Die Studierenden verstehen den Begriff des Marktzugangsabkommens sowie die Relevanz ausgewählter Marktzugangsabkommen für die sog institutionellen Fragen.

Die Studierenden können aktuelle Medienmeldungen über das wirtschaftsrechtliche Verhältnis zwischen der Schweiz und der EU einordnen.

Empfohlene Literatur und Materialien:
Eine Literaturliste wird am Kolloqium abgegeben.

Teilnahmevoraussetzungen: Grundkenntnisse des EU-Wirtschaftsrechts

Angebotsmuster: unregelmässig

Hinweise zur Leistungsüberprüfung: Die Studierenden halten Vorträge zu je einer Gerichtsentscheidung zum bilateralen Recht und verfassen dazu einfache Urteilsbesprechung.

Kreditpunkte: 6 KP

Leistungsüberprüfung: Lehrveranst.-begleitend

An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung: Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich

Unterrichtssprache: Deutsch