Universität Basel
Juristische Fakultät

Frühjahrssemester 2017

10212-01 Vorlesung: Juristische Methodenlehre

Zeit / Ort:
Mi 08:15-10:00 (wöchentlich), Juristische Fakultät / Seminarraum S10 HG.45

Vorlesungsbeginn: 22.02.17

Dozent: Prof. Dr. Herbert Zech

Inhalt und Aufbau der Veranstaltung:
Die Vorlesung bietet eine Einführung in das juristische Arbeiten. Dazu gehören die Beurteilung konkreter Sachverhalte (Fall-Lösung), die abstrakte Beschäftigung mit rechtlichen Problemen (Themenarbeit) sowie die Rechtsetzung. Vermittelt werden sollen nicht nur die Methoden, sondern auch deren Anwendung in Studium und Praxis. In einem Einführungsteil werden rechtstheoretische Grundlagen (Rechtsbegriff, Einteilung der Rechtswissenschaften) erläutert.

Lernziele:

Empfohlene Literatur und Materialien:
- EMMENEGGER/TSCHENTSCHER, in: Berner Kommentar zum ZGB, Bd. I/1, Art. 1 ZGB (Bern 2012)
- FORSTMOSER/VOGT, Einführung in das Recht, 5. Aufl. (Bern 2012)
- KRAMER, Juristische Methodenlehre, 4. Aufl. (Bern/Wien/München 2013)
- RÜTHERS/FISCHER/BIRK, Rechtstheorie mit Juristischer Methodenlehre, 9. Aufl. (München 2016)

Teilnahmevoraussetzungen:

Angebotsmuster: Jedes Frühjahrsem.

Hinweise zur Leistungsüberprüfung:

Kreditpunkte: 4 KP

Leistungsüberprüfung: Vorlesungsprüfung

An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung: Belegen via MOnA innerhalb der Belegfrist

Unterrichtssprache: Deutsch