Universität Basel
Juristische Fakultät

Frühjahrssemester 2017

10210-01 Vorlesung: Gender Law

Zeit / Ort:
Mo 16:15-18:00 (wöchentlich), Kollegienhaus / Hörsaal 119

Vorlesungsbeginn: 20.02.17

Dozent: Dr. Sandra Hotz

Inhalt und Aufbau der Veranstaltung:
Die Legal Gender Studies beschäftigen sich mit Ansätzen, die sich kritisch mit Geschlecht und Recht auseinandersetzen. Es lassen sich dabei unterschiedlichste Ausprägungen erkennen, wobei sich auch die Leitmotive Gleichheit, Differenz und Konstruktion ergeben. Legal Gender Studies orientieren sich v.a. an Ansätzen der neueren Geschlechtertheorien, insbesondere der Queer Theory und die kritische Männlichkeitsforschung. Es geht nicht um Geschlechtervergleiche, sondern um das wie, wo und warum der Geschlechterdifferenzierungen in den Rechtswissenschaften.

Sie finden ein detailliertes Vorlesungsprogramm auf der Hompage von Sandra Hotz

Lernziele: Sie kennen die Leitfragen und -theorien der Legal Gender Studies.
Sie können mit den erworbenen theoretischen Kenntnissen die aktuellen Entwicklungen in der Familien-, der Fortpflanzungs- oder der Prostitutionsdebatte analytisch angehen.
Sie sind vertraut mit den Methoden der Legal Gender Studies.
Sie kennen sich mit Rechtsquellen und Rechtsgrundlagen aus und verstehen es einfache Gleichstellungsfälle (Arbeitsrecht) zu lösen.
Der Mootcourt macht Sie vertraut mit juristischer Argumentation und Prozedur.

Empfohlene Literatur und Materialien:
Bitte erwerben Sie als Lehrbuch: Legal Gender Studies, Geschlechterstudien in der Rechtswissenschaft von Andrea Büchler/Michelle Cottier, unter Mitarbeit von Sandra Hotz, St.Gallen/Zürich 2012

Sie finden zudem ein separates Literatur- und Linkverzeichnis auf der Hompage von Sandra Hotz

Teilnahmevoraussetzungen:

Angebotsmuster: Jedes Frühjahrsem.

Hinweise zur Leistungsüberprüfung: Die Leistungsüberprüfung erfolgt im Rahmen einer mündlichen Prüfung am Ende des Semesters.

Masterstudierende und ausserfakultäre Studierende haben die Möglichkeit, mit einer Zusatzleistung 2 KP zusätzlich – also insgesamt 6 KP - zu erwerben. Über die Form der Zusatzleistung wird in der ersten Vorlesung informiert.

Kreditpunkte: 4 KP

Leistungsüberprüfung: Vorlesungsprüfung

An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung: Belegen via MOnA innerhalb der Belegfrist

Unterrichtssprache: Deutsch