Universität Basel
Juristische Fakultät

Frühjahrssemester 2017

48170-01 Seminar: Brexit im EU-rechtlichen Rahmen: das unterschätzte Korsett?

Zeit / Ort:
Fr 14:00-16:00 (unregelmässig), Europainstitut / Seminarraum U1

Blockseminar:
Vorbesprechung Fr, 24.02.2017, 14-16 Uhr, Seminarraum U1, Europainstitut
Veranstaltung Fr, 28.04. und Sa, 29.04., jeweils 09.30-17.00 Uhr, Seminarraum U1, Europainstitut

Vorlesungsbeginn: 24.02.17

Dozent: Prof. Dr. Christa Tobler

Inhalt und Aufbau der Veranstaltung:
Seit der Revision von Lissabon nennt der EU-Vertrag ausdrücklich die Möglichkeit des Austritts aus der Europäischen Union und sieht hierfür ein Verfahren vor. Was ist innerhalb der Grenzen dieser Bestimmung und des übrigen EU-Rechts mit Bezug auf den Austritt und die Regelung der künftigen Beziehungen zwischen dem früheren Mitgliedstaat und der EU möglich? Und was gilt für die rechtliche Beziehung zu Drittländern? Das Seminar befasst sich mit EU-rechtlichen Fragen rund um den Brexit, also den in Aussicht gestellten Austritt des Vereinigten Königreichs von Grossbritannien und Nordirland.

Lernziele: Die Studierenden kennen den EU-rechtlichen Rahmen für den Austritt eines Mitgliedes und für die Gestaltung der künftigen rechtlichen Beziehungen.

Empfohlene Literatur und Materialien:
Offizielle Informationen aus der Sicht des Vereinigten Königreichs:
a) https://www.gov.uk/government/policies/brexit
b) https://www.gov.uk/government/organisations/department-for-exiting-the-european-union

Literatur:
Link zu diversen Studien: http://www.europarl.europa.eu/RegData/etudes/BRIE/2016/575700/EPRS_BRI%282016%29575700_EN.pdf

Weitere Literaturhinweise folgen.

Teilnahmevoraussetzungen: Grundwissen EU-Recht.

Angebotsmuster: unregelmässig

Hinweise zur Leistungsüberprüfung: Vorab zu erstellende Seminararbeit, aktive Teilnahme am Seminar.

Kreditpunkte: 3 KP

Leistungsüberprüfung: Lehrveranst.-begleitend

An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung: Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich

Unterrichtssprache: Deutsch