Universität Basel
Juristische Fakultät

Frühjahrssemester 2017

30453-01 Vorlesung: Berufliche Vorsorge

Zeit / Ort:
Fr 10:15-12:00 (wöchentlich), Juristische Fakultät / Seminarraum S11 HG.47

Vorlesungsbeginn: 24.02.17

Dozent: Dr. Hans-Ulrich Stauffer

Inhalt und Aufbau der Veranstaltung:
Die Vorlesung mit integrierten Übungen vermittelt vertiefte Kenntnisse im Recht der beruflichen Vorsorge. Sie behandelt die wichtigsten Aspekte, die bei der Durchführung der beruflichen Vorsorge zu beachten sind. Dabei wird auf die zahlreichen Nahtstellen zum Privatrecht, insbesondere zum Arbeitsrecht und zum allgemeinen Vertragsrecht eingegangen. Vorgestellt werden zunächst die Entwicklung der Vorsorge, die verfassungsrechtliche Grundlage und die gesetzliche Ausgestaltung. Die Aufteilung der beruflichen Vorsorge in einen obligatorischen und einen überobligatorischen Teil mit der Konsequenz, dass sowohl Sozialversicherungsrecht wie auch Privatrecht zur Anwendung gelangen, wird ausführlich behandelt. Anhand von Fallbeispielen wird auf Durchführungs- und Leistungsfragen eingegangen.

Lernziele: In der Durchführung der beruflichen Vorsoge besteht ein Mangel an juristisch geschulten Personen. Die Studierenden sollen vertiefte Kenntnisse in dem auf die Bearbeitung von Fragen der beruflichen Vorsorge anwendbaren Recht erlangen. Sie sind nach dem Erlernen des Stoffes in der Lage, komplexere vorsorgerechtliche Fragestellungen zu erkennen, zweckmässig anzugehen und plausible Lösungen zu erarbeiten.

Empfohlene Literatur und Materialien:
Die Powerpoint-Präsentation wird an den beiden ersten Vorlesungen (24.2., 3.3.2017) auf Stick zum Übertragen zur Verfügung gestellt. Zur Vertiefung kann die 2013 erschienene Publikation „Berufliche Vorsorge in a nutshell“ (Dike-Verlag) beigezogen werden.

Teilnahmevoraussetzungen: Grundkenntnisse des Sozialversicherungsrechts, des Privatrechts und des Verwaltungsrechts hilfreich und erwünscht.

Angebotsmuster: unregelmässig

Hinweise zur Leistungsüberprüfung: Der Lehrstoff wird anhand einer Powerpoint-Präsentation dargelegt. Die Präsentation steht an den beiden ersten Vorlesungstagen (24.2., 3.3.2017) auf Stick zum Übertragen zur Verfügung gestellt. Die Begleitmaterialien und die Übungsfälle stehen als Download zur Verfügung.

Die Leistungsüberprüfung erfolgt in Form einer mündlichen Prüfung nach dem Semesterende.

Kreditpunkte: 6 KP

Leistungsüberprüfung: Vorlesungsprüfung

An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung: Belegen via MOnA innerhalb der Belegfrist

Unterrichtssprache: Deutsch