Universität Basel
Juristische Fakultät

Lebenslauf (deutsch) - Prof. Dr. iur. Ulrich G. Schroeter

  • Schulbesuch in Bremen und Perth, Australien
  • Berufsausbildung zum Bankkaufmann in Bremen
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Albert-Ludwigs Universität in Freiburg im Breisgau sowie an der Université de Lausanne
  • 1995–1998 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Abt. I der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau (Direktor: Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Schlechtriem, M.C.L.)
  • 1998 Erstes juristisches Staatsexamen in Freiburg im Breisgau
  • 1998–1999 dreizehnmonatige Reise um die Welt
  • 2000–2002 Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft und Kollegiat im Graduiertenkolleg "Europäisches Privat- und Wirtschaftsrecht" an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 2003 Promotion an der Freien Universität Berlin bei Prof. Dr. Helmut Grothe mit einer Arbeit zum Thema „UN-Kaufrecht und Europäisches Gemeinschaftsrecht – Verhältnis und Wechselwirkungen“ (summa cum laude)
  • 2002–2004 Rechtsreferendariat beim Kammergericht mit Stationen in Berlin, an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer und in Hongkong
  • 2004 Zweites juristisches Staatsexamen in Berlin
  • 2004–2005 Assistent am Institut für Anwaltsrecht an der Humboldt-Universität zu Berlin (Direktor: Prof. Dr. Reinhard Singer) und Lehrbeauftragter an der Humboldt-Universität zu Berlin, zudem als Rechtsanwalt zugelassen beim Landgericht Berlin
  • Wintersemester 2005/06 Assistent, ab Sommersemester 2006 Akademischer Rat am Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Abt. II der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Direktor: Prof. Dr. Hanno Merkt, LL.M.)
  • Feb./März 2009 Visiting Fellow an der University of Hong Kong, Asian Institute of International Financial Law
  • Sep./Okt. 2009 und Mai 2010 Visiting Scholar an der New York University School of Law
  • Auszeichnung mit dem Fakultäts-Lehrpreis 2010 der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • Feb. 2011 Habilitation durch die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg mit der Arbeit „Ratings – Bonitätsbeurteilungen durch Dritte im System des Finanzmarkt-, Gesellschafts- und Vertragsrechts. Eine rechtsvergleichende Untersuchung“; Erteilung der venia legendi für Bürgerliches Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung
  • 2011 Lehrstuhlvertretungen an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und an der Universität Mannheim
  • Auszeichnung mit dem Hochschulpreis 2011 des Deutschen Aktieninstituts (1. Preis in der Kategorie Dissertationen und Habilitationen)
  • 2011/2012 Rufe an die Eberhard Karls Universität Tübingen auf den Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, insbesondere Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht (abgelehnt) und an die Universität Mannheim auf den Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Internationales Unternehmensrecht und Europäisches Wirtschaftsrecht (angenommen)
  • 2012–2017 Professor an der Universität Mannheim, Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Internationales Unternehmens- und Finanzmarktrecht, Europäisches Wirtschaftsrecht; Direktor des Instituts für Unternehmensrecht an der Universität Mannheim (IURUM); Senior Member des Mannheim Centre for Competition and Innovation (MaCCI)
  • seit 2012 Honorary Fellow, Asian Institute of International Financial Law, University of Hong Kong
  • Auszeichnung mit dem Stiftungs-Förderpreis 2012 der Stiftung Kapitalmarktrecht für den Finanzstandort Deutschland
  • seit Februar 2017 Professor für Privatrecht an der Universität Basel
  • seit 2017 Nationaler Berichterstatter für die Schweiz bei UNCITRAL (United Nations Commission for International Trade Law)
Letzte Änderung: 06.06.2017