Universität Basel
Juristische Fakultät

Forschungsstelle für angewandte Ethik

Die Forschungsstelle für angewandte Ethik ist eine transdisziplinär arbeitende Forschungsstelle. Sie befasst sich zum einen allgemein mit der Ethik als einer methodisch angeleiteten Reflexion auf Moralnormen.  Ihr Interesse gilt zum anderen speziell der Anwendung moralischer Normen auf Probleme des praktischen Lebens, sei es im Bereich moderner Biotechnologie, sei es in dem interkultureller Beziehungen oder schliesslich des Alltagslebens in Institutionen wie Staat und Recht ebenso wie in der privaten Lebensführung. Sie spiegelt damit intern noch einmal die beiden offiziellen Profilierungsbereiche der Universität Basel, Life Sciences und Kultur.

Von besonderer Bedeutung für die angewandte Ethik ist hierbei die Frage, was Moral im modernen Rechtsstaat eigentlich darf, inwieweit sie etwa neben dem demokratisch legitimierten Recht noch eine eigene normative Funktion erfüllt oder in dieses inkorporiert ist. Ein Schwerpunkt der Forschungsstelle ist deshalb die Erforschung des Denkens in Kategorien von Menschenwürde, Menschenrechten und Menschenbildern als Kategorien, die zugleich Brücken zwischen Life Sciences und Kultur bilden. 

Die Forschungsstelle dient universitätsintern als Plattform und Diskussionsforum für die Vernetzung von Einzelprojekten. Daneben bietet sie Naturwissenschaften und empirischen Sozialwissenschaften bei Bedarf die Möglichkeit einer frühzeitigen „Ethikfolgenabschätzung“ für ihre Projekte. Sie nimmt aber auch Anfragen aus der Öffentlichkeit auf und leitet sie an interessierte Fachpersonen weiter. Eine ihrer wichtigsten Aufgaben ist weiter die Umsetzung der Forschung in den Bereich der Lehre. Bereits seit Jahren besteht ein transfakultäres Querschnittprogramm angewandte Ethik, das Studierenden aller Fakultäten die Möglichkeit bietet, ihre freien Kreditpunkte in einem strukturierten Zusammenhang von Lehrveranstaltungen mit ethischen Fragestellungen zu erwerben. Bachelor- und Masterstudiengänge in angewandter Ethik sowie ein Nachdiplomstudium in praxisorientierter angewandter Ethik sind in Planung.

Letzte Änderung: 14.10.2013

Downloads

Kontakt

Prof. Dr. Kurt Seelmann

Juristische Fakultät der Universität

Peter Merian-Weg 8

Postfach
4002 Basel

Tel. 061 267 25 42  

Kurt.Seelmann at unibas.ch


Studienprogrammberatung:

n. n.