17 Mär 2023
13:30  - 17:00

Ort:
Pro Iure Auditorium, Juristische Fakultät der Universität Basel, Peter Merian-Weg 8, Basel.

Veranstalter:
Schweizer Sektion der International Society for Labour and Social Security Law.

Die Zukunft ist jetzt – Herausforderungen an das Arbeits- und Sozialversicherungsrecht

Organisiert von der Schweizer Sektion der Internationalen Vereinigung für Arbeits- und Sozialversicherungsrecht.

Banner mit dem Schriftzug "Schweizer Sektion der International Society for Labour and Social Security Law" in weisser Schrift vor rotem Hintergrund, ergänzt mit einem blaugrünen Paragrafen als Symbol, der links vom Schriftzug positioniert ist.

Die Schweizer Sektion der ISLSSL führt am 17. März 2023 bereits zum dritten Mal eine wissenschaftliche Tagung als Begleitprogramm zur jährlichen Generalversammlung durch.

Die allgegenwärtigen Krisen – Krieg, Energie, Klima, Pandemie – beschäftigten Politik und Öffentlichkeit und haben auch Auswirkungen auf das Arbeits- und Sozialversicherungsrecht. Im Rahmen dieser Tagung wollen wir uns losgelöst von der Dringlichkeit sofortiger Lösungen mit einigen zentralen Herausforderungen an die Ausgestaltung des Arbeits- und Sozialversicherungsrechts auseinandersetzen.

Zum Einstieg wird Prof. Nicolas Bueno (FernUni Schweiz) sich in seinem Referat grundlegend mit der Bedeutung sozialer Rechte in der neuen Logik des Postwachstums befassen. Darauf aufbauend wird Prof. Isabelle Wildhaber (Universität St. Gallen) auf die Frage eingehen, wie das Arbeitsrecht auf die Herausforderung des Klimawandels und der Nachhaltigkeit reagiert bzw. reagieren soll. Der dritte Input wird durch Prof. Nicolas Moizard (Universität Strassburg) gestaltet. Er beschäftigt sich mit dem Thema Schutz der psychischen Gesundheit im Arbeitsverhältnis. Die beiden nächsten Referate setzen sich mit der Digitalisierung, die bereits seit längerer Zeit im Arbeitsrecht ein Thema geworden ist, auseinander. Prof. Sebastian Krebber (Universität Freiburg im Breisgau) wird in seinem Referat die Möglichkeiten und Grenzen der Regulierung der digitalen Arbeit ausleuchten. Prof. Kurt Pärli (Universität Basel) widmet sich in seinem Referat den vielfältigen Fragen, die das «Metaverse-Zeitalter» (auch) im Arbeits- und Sozial-versicherungsrecht aufwirft. Der Referatsreigen wird mit einer Podiumsdiskussion aller Referierenden abgeschlossen.

Die Tagung richtet sich sowohl an Arbeits- und Sozialversicherungsrechtler/innen als auch an Vertreter/innen der angesprochenen weiteren Rechtsgebiete. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Aus organisatorischen Gründen werden interessierte Teilnehmer/innen gebeten sich bis zum 10. März 2023 hier anzumelden. Fachanwälte*innen erhalten gemäss Entscheid der SAV-Fachkommission: 2 SAV-Credits Arbeitsrecht bei persönlicher Teilnahme an der Gesamtveranstaltung. Weitere Informationen finden Sie im angehängten Flyer.


Veranstaltung übernehmen als iCal